Smartphones

“So könne auch bei Männern der Kauf günstiger Geräte Rückschlüsse erlauben – die Forscher sehen diese Sparsamkeit als Indiz für Interesse an langfristigerer Bindung. “

http://heise.de/-2414432

Ohne weitere Worte.

Sehr lesenswert zur Frage, ob man jeden Schnickschnack braucht.

http://heise.de/-2143819

Wobei ich einräumen muss, dass mich neue Smartphones doch schon sehr reizen. Ich habe dafür vielfältige Verwendungen, zB dass ich sehen kann, welches Flugzeug (von wo nach wo, wie schnell und und und) da über mir ist. Da gebe ich dann gelegentlich sogar (kleines) Geld dafür aus.

Warum ich Whatsapp nicht installiert habe und nicht installieren werde.

Hat der WDR jetzt recherchiert.

Ich kenne übrigens einige Leute, von denen ich sicher bin, dass die nicht akzeptieren würden, wenn ich deren Mobilnummern und Mailadressen in die USA übermittele / übermitteln lasse. Derzeit erst recht nicht.

 

Das große Glück Deep Purple

“Kaum zu glauben – aber live entfaltet das zu Klump gedudelte und genudelte „Smoke on the Water“ nach wie vor eine beglückende Kraft, die sich aus einem unprätentiösen Gitarrenriff, einer treibenden Basslinie und einem vorwärtsdrängenden Schlagzeug speist, und darüber schwebt Ian Gillans Chorusgesang wie aus einer anderen, gleichwohl hiesigen Welt.”

http://www.faz.net/-gs3-7j25o

Ne schöne Jrooß – es ist schreckliche Wahrheit geworden.

BAP war immer eine tolle Band. Wir haben sie in den 70ern und 80ern rauf und runter gehört – und laut mitgesungen. In dem Lied “Ne schöne Jrooß” (Ein schöner Gruß) gibt eine Passage, die ich dann doch nicht mitgesungen hatte:

“Oh, leeven Orwell, Vierunachtzich ess noh,

t’sinn sind mittlerweile nur noch vier läppsche Johr.

Et läuf su ähnlich aff, nur unauffällig un vill raffinierter jemaat.”

(Oh, lieber Orwell, Vierundachtzig ist nah,
es sind mittlerweile nur noch vier läppische Jahre.
Es läuft so ähnlich ab, nur unauffällig und viel raffinierter gemacht.)

Den gesamten Songtext kann man auf der offiziellen BAP Seite nachlesen (von dort habe ich auch die Zitate oben entnommen).

Das Lied ist von 1980 und ich war politisch wenig auf der (aus meiner Sicht) linken Linie von BAP. Und dann kam 1984, 1985 und die folgenden Jahre und ich habe mich richtig gefreut, dass die Prognose von  BAP mit diesem Text gottseidank nicht wahr geworden war.

Mittlerweile muss ich mich leider korrigieren. Die Prognose ist grausame Wahrheit geworden. Big Brother aus den USA versucht und macht genau das. Mittlerweile eben nicht einmal mehr unauffällig sondern ausdrücklich. Schlimm!

Ein Glas, das das Mobiltelefon als Ständer braucht

Eine coole Idee! Fördert die direkte Kommunikaton ganz ungemein.

Beim Kramen im Jahr 2012 in alten Unterlagen gefunden

Ein – kleiner und einfacher – Katalog zu einer Fotoausstellung unseres Klassenlehrers im Jahr 1979

Katalog Fotoausstellung Langner

Eine Einladung zu einem Klassentreffen im Jahr 1980

Einladung

Boney M

Obwohl nie ein großer Disco Gänger, war ich während der Ausbildung zum Bankkaufmann doch häufiger mit meinen damaligen Kolleg/innen dort. Die Nachricht von Bobby Farrell heute hat mich an die schöne Zeit von damals erinnert.

Meine Softwarefavoriten

Die Zahl der Sterne * steht für den Zufriedenheitsgrad. Bei fünf bin ich wunschlos glücklich.

Continue reading “Meine Softwarefavoriten”