Sachsenring in 1:32

Eine vierspurige Bahn im Maßstab 1:32 von Cartronic. Länge ca. 20m, mit elektronischer Zeitnahme über eine Lichtschranke. Die Beschäftigung an naßkalten Winterabenden.

Wer die Anlage mal zu einem Event haben will, kann sich bei mir melden (s. Kontakt)

Continue reading “Sachsenring in 1:32”

Gott sei Dank haben wir jetzt Frieden!

Mein Vater wurde 1944 im Alter von 16 Jahren als Luftwaffenhelfer an der Remagener Brücke eingesetzt.

Er schildert seine Erlebnisse in einer Rede am 7. März 2010 in der Stadthalle in Remagen. Continue reading “Gott sei Dank haben wir jetzt Frieden!”

Letztes Skilaufen der Saison 2009/2010?

Was es in Chemnitz als Regen herunterkam, war gut 400m höher in Kühnhaide Schneegraupel. Die darunter gefrorene Loipe war recht schnell. Offenbar hielten viele das Skilaufen schon gar nicht mehr für möglich. So hatte ich den Wald bis auf einen entgegenkommenden und ein paar Skiläufer in der Ferne für mich alleine. Continue reading “Letztes Skilaufen der Saison 2009/2010?”

Winter im Unterspreewald (Februar 2010)

Viel Schnee in Neuendorf am See hat diesen Winter den Unterspreewald zu einem idealen Skilanglaufgebiet gemacht.  Ganz alleine für sich durch den Wald ziehn, in himmlischer Ruhe. Continue reading “Winter im Unterspreewald (Februar 2010)”

Lac de Guerledan

Der Lac de Guerledan ist ein Teil des Flusses Blavet, der in diesem Bereich wiederum Teil des Canal des Nantes à Brest ist. Er ist etwa 10 km lang und bis zu ein paar hundert Meter breit. Auf einigen Strecken sind Motorboote auch mit hohen Geschwindigkeiten erlaubt, was Faltbootfahrern in der Regel keinen Spaß macht. Continue reading “Lac de Guerledan”

Barrage de Retenue sur l´Arguenon

Eine Trinkwassertalsperre ca. 25 km südlich des Cap Fréhel, die mich teilweise sehr an “mein” Heimatrevier Talsperre Kriebstein erinnert hat. Besonders Bemerkenswert: außer zwei anderen deutschen Paddlern in Tupperschüsseln waren keine weiteren Boote auf dem Wasser! Sie hatte glasklares Wasser, ist ca. 10 km lang und bis zu 200 m breit. Continue reading “Barrage de Retenue sur l´Arguenon”

Canal de Nantes à Brest

Diesen Kanal haben wir nur ein paar Mal mit dem Auto gequert. Eine nähere Erkundung ist für die kommenden Jahre vorgesehen. Er führt, wie man unschwer an seiner Bezeichnung erkennen kann, von West nach Ost durch die ganze Bretagne. Eine Besonderheit ist der Lac de Guerledan, der ein Teil dieser Verbindung geworden ist. Ein anderer Teil ist der Blavet, dessen weiterer Weg nach Süden dann eine Verbindung vom Kanal zum Atlantik herstellt.

Blavet

Der Blavet ist ein kanalisierter Fluß der den (teilweise Teil des) Canal de Nantes à Brest nach Süden mit dem Atlantik bei Lorient verbindet. Auf diesem Fluß – wie auf anderen Strecken auch darf man vor dem Umtragen nicht scheuen. Die Strecken betragen teilweise nicht mal einen Kilometer. Aber es lohnt sich! Wir sind eine untere Strecke von Inzinzac-Lochrist ca. 7,5 flußaufwärts und wieder zurück gefahren. Continue reading “Blavet”

Rance und Canal d´Ille et Rance

Die Rance fließt von der Mitte der Bretagne nach Norden bei St. Malo in den Ärmelkanal. Besonders bemerkenswert ist das Gezeitenkraftwerk unweit von St. Malo, das aus dem großen Tidenhub zwischen Ebbe und Flut Strom produziert. Das Gezeitenkraftwerk ist zugleich Staudamm und damit Anfang bzw. Ende für einen über 20 km langen und bis zu 2 km breiten großen Stausee, der für das Binsenbummeln ideal geeignet ist. Der wird über den Kanal bis nach Rennes fortgesetzt. Unbedingt das kleine Museum bei der Schleusentreppe von Hédé besuchen! Continue reading “Rance und Canal d´Ille et Rance”