Friedensglocke auf dem Fichtelberg zum Tag der deutschen Einheit 2017

Vor ein paar Jahren ist auf dem Fichtelberg, dem höchsten Berg Ostdeutschland, eine Glocke aufgehängt worden.

 

Ich war vor Jahren schon einmal eher zufällig da, als sie geläutet wurde.

Gestern bin ich dann zum Tag der deutschen Einheit gezielt hingefahren. Weil ich die Fahrtzeit für die knapp 90 km mit dem Roller durch Dörfer und Täler ziemlich unterschätzt hatte, kam ich zu dem um 14 Uhr beginnenden ökumenischen Gottestdienst ziemlich zu spät.

Die Glocke konnte ich dann aber doch noch läuten hören.

 

Das Erzgebirge ist einfach eine sehr schöne Landschaft und absolut Zweirad geeignet. Die Straßen waren zwar größtenteils nass und hier und da musste man auch schon auf gefallenes Laub besonders achten. Aber immer wieder kam mal die Sonne raus. Eine viertel Stunde kräftigen Regens musste ich auf dem Rückweg auch aushalten.

Und dann gab es im Zwönitzer Brauhaus noch diesen formidablen Apfelkuchen:

Den Ausflug merke ich mir schon für nächstes Jahr vor.

6 Stunden Rennen am Nürburgring letzten Sonntag

Szenenapplaus für den gelben Mini

Moules frittes …

… très delicieux! Ein kleines Restaurant direkt am Camping “Les dunes” in Urville-Nacqueville auf der Halbinsel La Hague in der Normandie. Wirklich eine Empfehlung wert!

wpid-wp-1436873828437.png

War das ein Wetterchen am Sonntag zu Skilaufen!

Ein wahrer Genuss rund um das Schwarzwassertal bei Kühnhaide/Erzgebirge.

schwarzwasser1Blick von der steinernen Brücke talwärts …

schwarzwasser2… und aufwärts.

This will hopefully my hiking trail on the occasion of my 60th birthday in 2016.

I dream of it since I left Korea in 1991.

jirisan

For more information look at Korea National Park Service

http://www.carrera4fun.de/

Eine sensationelle Seite für die originelle Ausstattung der Rennbahn mit originalen Vorbildern. Die alten Dunlop- und Conti-Türme habe ich noch zu vielen Rennbesuchen in meiner alten Heimat auf dem Nürburgring gesehen.

Die Dunlop-Brücke von LeMans bei einem 24-Stunden Rennen dort zu erleben, ist bislang ein Traum, den ich mir irgendwann noch erfüllen werde. Mal sehen, was zuerst kommt, mein Besuch in Le Mans oder die Brücke zu meiner Rennbahn.

Jetzt sind die 5000m so gut wie voll

Mit noch ner Extrarunde um das “Kaltwalzwerk” Continue reading “Jetzt sind die 5000m so gut wie voll”

Geheimnisvolle Eisgestalten

haben sich Mitte Februar 2011 im Unterspreewald niedergelassen.

Eisgestalten auf der Halbinsel Koplin am Neuendorfer See

Im flachen Land

des Unterspreewaldes kann man sehr angenehm laufen. Gut 6 km waren es heute. Continue reading “Im flachen Land”

Es fehlt noch was bis zu den 5000m

Heute bin ich extra noch eine Schleife gelaufen, es fehlt aber noch ein halber Kilometer.