Geheimnisvolle Eisgestalten

haben sich Mitte Februar 2011 im Unterspreewald niedergelassen.

Eisgestalten auf der Halbinsel Koplin am Neuendorfer See

Es fehlt noch was bis zu den 5000m

Heute bin ich extra noch eine Schleife gelaufen, es fehlt aber noch ein halber Kilometer.

Aus dem Büro nach Hause – im Laufschritt

Es war ein bißchen kühl, aber ich habe es gestern geschafft. Pausen gab es nur zwangsweise an roten Ampeln. Die Geschwindigkeit habe ich nach Puls kontrolliert, nachdem ich vom Weihnachtsgeld eine Pulsuhr gekauft habe. Continue reading “Aus dem Büro nach Hause – im Laufschritt”

Winterstart 2010

… wie er prächtiger kaum hätte ausfallen können.

Baum vorm Küchenfenster
Winterliche Aussicht
Blick nach Süden am Samstag Morgen, 4.12.2010
Traumhafte Langlaufbedingungen am Sonntag, 5.12.2010

Lauftraining in Reichenhain

Meine “Hausstrecke” ist leider nur gut 4km lang wie ich am 31.10. mit Entsetzen festgestellt habe, die muß ich also noch etwas verlängern, damit ich ausreichend für die 5km trainieren kann. Continue reading “Lauftraining in Reichenhain”

Neues Ziel: Fitness Triathlon im Sommer 2011

Gemeinsam mit Hans-Peter Jung stelle ich jetzt einen Plan auf, um im kommenden Jahr bei unserem alten ChemCats-Gefährten Carsten Schmidt an einem von diesem Fitness Triathlon teilzunehmen. Continue reading “Neues Ziel: Fitness Triathlon im Sommer 2011”

Nicht Tourmalet sondern Krausnicker Berge

Die Tour de France war heute auf dem Tourmalet und ich auf dem Wehlaberg in den Krausnicker Bergen im Unterspreewald. Der Unterschied beträgt knapp 2000m (2100 der Tourmalet und 144 m der Wehlaberg). Nach den 34 km in der Nachmittagshitze, etlichen Feldwegen durch wunderschöne Natur war ich fast so geschafft wie die weiter oben.

Continue reading “Nicht Tourmalet sondern Krausnicker Berge”

Vogesen, Ribeauvillé – Aubure und zurück

Nachdem ich vor über dreißig Jahren von Leubsdorf mit dem Fahrrad an den Fuß der Vogesen gefahren war,  habe ich im Urlaub 2010 einen Trip von Ribeauvillé (ca. 200 m ü. NN) auf bis zu 855 m über NN gemacht.  Der Höhenunterschied ist auf nur 15 km zu bewältigen, was für einen Freizeitradler ganz schön anstrengend ist.  Ehrlich gesagt habe ich drei Mal ein kleines Stück geschoben, um mich wieder etwas zu erholen. Eigentlich wollte ich eine Runde machen, hatte mich dann aber in Aubure mangels einer topographischen Karte verfahren. Der Akku des Telefons war auch nicht mehr voll und so bin ich im wesentlichen den selben Weg wieder zurück.

Die absolut gerade in Aubure Strecke ist eine Unterbrechnung der Aufzeichnung. Gefahren bin ich die Rue du Pasteur Metzenthein und den Chemin de la Pepinière (siehe Google Map).

Fotos habe ich keine gemacht. Fast die ganze Strecke ist von Google Street View dokumentiert.

Continue reading “Vogesen, Ribeauvillé – Aubure und zurück”

Aufzeichnung von Fahrradrouten

Seit Mai 2010 zeichne ich die Routen während der Fahrt mit dem MDA Compact V (baugleich HTC Touch Diamond2), meinem derzeitigen Mobiltelefon) und der Software GPSCycleComputer auf. Die aufgezeichneten Dateien wandele ich in das gpx-Format um, die dann als Grundlage für die WordPress-Plugins OSM (Openstreetmap) und XML Google Map dienen.

Für Chemnitz sind die in OSM aufgezeichneten Wege wesentlich detaillierter als in Google-Maps, das wiederum den Vorzug bietet, sich die Routen auf Satteliten-Bilder anzusehen. Das Google Plugin liefert außerdem ein Höhenprofil. Also gibt es hier beide Möglichkeiten.